Unsere Netzwerkpartner

Verein Chronisch krank

Der Verein Chronisch krank berät und unterstützt Menschen mit chronischen Erkrankungen, damit diese zu ihrem Recht kommen und die benötigten Hilfen, wie auch Unterstützungen, erhalten. Sie beraten, übernehmen Anträge zu stellen und bieten auch eine rechtliche Vertretung bei der Durchsetzung von berechtigten Ansprüchen gegenüber den Leistungsträgern an.

Hirnverletzt vernetzt

Hirnverletzt vernetzt, das Netzwerk für Menschen mit erworbenen Hirnschäden, unterstützt Betroffene und Angehörige.

  • Machen auf die gesundheitlichen und sozialen Probleme von Betroffenen und deren Angehörigen aufmerksam.
  • Verstehen sich als Netzwerk und unterstützen den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit.
  • Vertreten die Interessen der Betroffenen bei politischen Institutionen und Kostenträgern.
  • Unterstützen bei der Organisation von Selbsthilfegruppen, Angehörigentreffen, Peer-Beratungen u. ä.
  • Setzen sich für neue Einrichtungen und Maßnahmen, um angemessene Therapien und eine lückenlose Versorgungskette sicherzustellen, ein.
  • Geben Impulse zur Durchführung von Beratungs- und Fortbildungsmaßnahmen für Angehörige und Fachpersonal.
  • Sind AnsprechpartnerInnen bei Behördengängen, Gesprächen mit medizinischem Fachpersonal, Anträgen bei Förderstellen, der Organisation von Therapie und Pflege u. v. m.

Allianz zur Chancengleichheit für Menschen mit Beeinträchtigung

 

KIB

Im Zentrum des Handelns steht das kranke Kind mit seinen Bedürfnissen und die Eltern mit ihren Anliegen.

KiB hilft bei der Verbesserung der Situation von kurzfristigen und akuten Betreuungsengpässen für Kinder zu Hause, bei der mobilen Kinderkrankenpflege oder bei der Begleitung im Krankenhaus.

KiB unterstützt Familien bei den Kosten, die durch die Erkrankung eines Kindes (bis zum vollendeten 18 Lebensjahr) entstehen.

KiB vertritt die Anliegen der Familien in der Öffentlichkeit. Dafür ist ein tragendes Netz der KiB-Mitgliedsfamilien sowie solidarische Netzwerkarbeit mit PartnerInnen unerlässlich. 

Angelman Verein

Das Angelman Syndrom ist die Folge einer seltenen Genbesonderheit auf Chromosom 15 (Mikrodeletion auf dem mütterlichen Chromosom oder uniparentale Disomie 15q11-13), die unter anderem mit psychischen und motorischen Entwicklungsverzögerungen, kognitiver Behinderung, Hyperaktivität und einer stark reduzierten Lautsprachentwicklung einhergeht.

Der britische Kinderarzt Harry Angelman (1915–1996) mit dem Fachgebiet Neurologie beschrieb im Jahr 1965 das später nach ihm benannte Syndrom erstmals unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten. Er nannte es aufgrund des auffälligen Bewegungsmusters und des häufigen Lachens der Kinder, die er damals betreute,

Der Angelman Verein setzt sich für eine adäquate Betreuung und Unterstützung dieser Kinder ein.

Netzwerk quer-schnitt

Das Netzwerk quer-schnitt bietet für Menschen mit Querschnittlähmung Coaching, Sozialberatung, Beratung in dem Bereich barrierefreies Wohnen und Sexualberatung. Für Angehörige von Menschen mit Querschnittlähmung bietet es Burn-Out Prävention, Pflege-Coaching und Fortbildungen wie auch weitere Angebote an. Diese sind alle der Website zu entnehmen.

Schädel-Hirn-Trauma_Lobby

Bieten professionelles Casemanagement für Menschen mit und nach Schädel-Hirn-Trauma an. Begleiten diese mittels Peerberatern und Peerberaterinnen und helfen den betroffenen Menschen das alltägliche Leben wieder selbst zu meistern.

Selbstbestimmt-Leben-Initiative OÖ

Setzt sich für ein selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Beeinträchtigungen ein und kämpft ebenso, wie der Verein Wieso, für die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Oberösterreich.

Verein Freiraum Europa

Experten für Barrierefreiheit. Erstellen Gutachten zur Barrierefreiheit von Neubauten, Altbauten und Sanierungsobjekten. Beraten und Planen für barrierefreies Bauen und Gestalten.

Plan B gemeinützige GmbH

Plan B bietet Fortbildungen für Pflegefamilien, Familiäre Krisenbetreuung, Stationäre Krisenbetreuung, Unterstützung bei einer Adoption und im Fall der Trennung und Scheidung. Weiterhin bieten sie Familienberatung und diverse Fortbildungen an.